Emotionale Abgrenzung

 

Jeder Mensch kommt ständig mit anderen/fremden Energien in Verbindung. Egal ob im Supermarkt, in der Ubahn oder auf einer Party.

Der gravierende Unterschied zwischen normalsensiblen und hochsensiblen Mamas ist, dass Normalsensible, Stimmungen, Gefühle, schlechte Energien gar nicht oder nur in einem minimalen Ausmass wahrnehmen und diese leichter abschütteln.

Als hochsensible Mama und auch bei deinem hochsensiblen Kind ist genau das Gegenteil der Fall.

 

 

 

Ihr geht in einen Raum, spürt sofort die Stimmung die im Raum ist, steht einer Person gegenüber, fühlt wie es ihr geht.

Auch wenn du/ihr ihr es vielleicht gar nicht bewusst wahrnehmt, nehmt ihr wie ein Magnet alles auf.

 Genau darüber erzähle ich in meiner Geschichte, denn erst vor ein paar Monaten ist mir folgendes passiert: 

 

Ich ging mit meinem Sohn zum Friseur. Da ich jemand Neues ausprobieren wollte, habe ich mir einen Termin bei der Haarschneiderin meiner Freundin ausgemacht. Mein Sohn und ich hatten einen tollen harmonischen Tag und waren heiter und fröhlich drauf. Am Abend gegen 17 Uhr hatten wir dann den Termin.  Wir haben den Salon betreten und beim reingehen spürte ich irgendwie ein komisches Gefühl, dass mich nervös machte.

Ein Lehrling kam auf mich zu und platzierte mich und meinen Sohn.  Ich dachte mir nur, puh das ist aber eine ganz komische Stimmung hier drinnen.  Die ersten 10 Minuten sass mein Sohn noch ganz gelassen auf seinem Sessel, die Friörin schnitt seine Haare. Als er fertig war, hörte er wie immer wenn wir wo sind, wo es eine Wartezeit gibt, seine Hörspiele über die Kopfhörer. Alles klappte wunderbar.

Ich habe mir nur ständig gedacht, da liegt so eine schlechte Luft in diesem Raum und hab auch so einen Druck gespürt, der mich sehr unruhig machte.

Die Stimmung die ich wahrnahm in dem Frisörsalon bestätigte sich dann als ich hörte wie die Chefin und die einzige Friseurin mit einander redeten und wie herablassend und zynisch beide mit den Lehrlingen um gingen. Ich bemerkte nur wie ängstlich und verunsichert beide Lehrlinge waren.

Ein Lehrling bekam dann mit einem äußerst befehlshaberischen Ton den Auftrag mir die Haare zu waschen. Im Gespräch mit dem Lehrling erzählte sie mir, dass sie im 1. Lehrjahr war. Ich dachte mir: "Wir fingen alle mal an und für das 1. Lehrjahr machte sie ihre Sache gut." Die Ansicht der Frisörin war natürlich anders. Sie machte den Lehrling neben mir als Kunden wörtlich richtig zur Schnecke. Der Lehrling tat mir dann nur noch leid.

Mein Sohn sass auch nicht mehr gelassen auf dem Sessel. Er mutierte zu einem aufgezogenen Duracell Hasen der durch den Friseursalon flitzte. Komplett aufgezogen riss er alles runter und ich dachte mir nur noch, in was für einem Film bin ich da jetzt. So kenne ich ihn gar nicht.

Da ich alleinerziehend bin war er es gewohnt hin und wieder mit mir zum Frisör oder auch zum Arzt zu gehen. Die kurzen Wartezeiten hat er immer ziemlich relaxed mit seinen Hörgeschichten verbracht. Ich muss dazu sagen meine Frisörbesuche mit Waschen und Spitzen scheiden dauern in etwa eine lange Hörgeschichte lang.

Aber dieses mal war alles anders und wie du dir sicherlich vorstellen kannst, eine extreme Herausforderung ihm bis zum Ende zu beschäftigen. Ich dachte mir nur noch, bitte, bitte lass es schnell vorbei gehen. 

 

Heldenabo Februar emotionale abgrenzung bewussterachtsamerwerden

 

Meine eigene Herausforderung war, weil meine Unruhe immer mehr wurde, umso mehr die Frisörin mit Gesudere und bösartigem Aushauen über die Lehrlinge ihren Ballast bei mir ablud. Zudem wollte mich die Frisörin bis zum Schluss zu einem anderen Haarschnitt, Strähnen und Farbe überreden, obwohl ich immer wieder sagte:“ Nein, danke. Ich möchte nur Spitzenschneiden“!

Irgendwann war ich dann endlich fertig. Ich bezahlte wohl die höchste Rechnung die ich jemals für Spitzenschneiden und Bubenschnitt bezahlt habe und wir verliessen den Frisörladen.

Als wir dann draussen standen haben wir beide so einen richtigen Seufzer losgelassen. Es fühlte sich so an als würden gerade 100 KG Ballast durch das Rausgehen abgeschnitten.

Der Clou ist, dass ich in diesem Moment noch immer nicht ganz gecheckt habe was da gerade abgeht mit und in mir.

Wir gingen dann zum Auto. Ich schnallte meinen Sohn an, setzte mich ins Auto und fuhren los.

Mein Sohn war noch aufgedrehter als vorhin. Ich hatte keine Chance ihn zu beruhigen. Anstelle merkte ich wie wütend und grantig ich geworden bin. Er wollte Musik hören, nur jeder Ton egal welcher Musik, fuhr mir wie ein Pfeil ins Mark hinein.

Ich wollte nur noch Stille und mir endlich meine Fragen die wie eine Endlosschleife durch meinen Kopf kreisten, beantworten.

 

Heldenabo Februar emotionale abgrenzung fragenwarum 

Und plötzlich passierte es, mein Reizvulkan ging über.

Ich  bin laut geworden und fuhr ihn an, er soll doch bitte endlich leise sein.

Und genau in diesem Moment und durch diesen Ausbruch fiel es mir wie Tausende von Schuppen von den Augen:

 Heldenabo Februar emotionale abgrenzung fragen

Das ist die Energie und die Stimmung der Menschen aus dem Frisörladen! 

Und mit dieser Erkenntnis kehrte eine anfängliche Ruhe ein.

Noch im Auto sitzend fing ich schon an Techniken anzuwenden um all das loszuwerden.

 

Je nach Tagesverfassung ist man einmal besser, einmal weniger gut bei sich! 

Eine der wichtigesten Lektionen die ich in den vielen Jahren in denen ich mich mit dem Thema auseinandersetze und an mir selbst arbeite, erkennen und lernen durfte, ist, dass es nicht immer und überall, bei jedem und allem gelingt sich abzugrenzen und zu schützen.

So wie bei mir vor ein paar Monaten eben, bin auch ich wie ein unschuldiges Lamm ins offene Messer gelaufen. Das kann passieren.

Gebe dir bitte nie Schuld daran, wenn dir wie mir oben so eine Situation widerfährt. Wir sind alle Menschen und durch Stolpesteine lernen wir.

Wichtig ist für dich, dass du weisst wie du dir und deinem Kind helfen kannst. Du es als Chance siehst, mit jedem Mal bewusster & achtsamer zu werden und schneller als zuvor eingreifen kannst.

Weil ihr alle HELDEN seid!

heldenabo unterschrift1

 PS: Wenn du gerne meine Tipps & Tricks haben möchtest, wie du dich und dein Kind besser emotional abgrenzen und von negativen Energien befreien könnt, melde dich einfach zu meinem HELDENABO an oder sende mir eine Nachricht und ich schicke dir mein Worksheet.